Fördergruppe “Jugend im Sattel 2021” Jahresrückblick

Die Initiative des Pferdzuchtverbandes Sachsen-Thüringen e.V. gemeinsam mit dem YRD Verein e.V. in 2021 neigt sich dem Saisonende und damit ist Zeit für ein Resümee:

Am 1. Mai fand die alljährige Sichtung der Fördergruppe „Jugend im Sattel Thüringen“ in Grabsleben statt. 24 Reiter Pferd Paare stellten sich den Anforderung der Sichtung In Dressur, Springen und Theorie. Folgende Reiter sind das ausgewählte Team der Fördergruppe 2021: Hanna Schellhorn, Samia Wiesel, Valentin Hey, Leni Philipp, Paul Matloka, Sakura Marie Arendt, Hanna Meyer, Carolina Horn, Emily Schällert, Miriam Braun, Angelina Fabienne Adomeit, Ronja Meister, Leonie Schellhorn und Laura Ritter. Corona bedingt gab es zwar Einschränkung, jedoch konnten die Trainingstage, Lehrgänge und Trainingslager durchgeführt werden. Augenmerk legt Gruppenleiterin und Trainerin Tanja Schramm weiterhin auf die vielseitige Ausbildung unserer Jugend. Auch in 2021 konnte die Jugend Fördergruppe an die Erfolge von 2020 anschließen und sich weiterhin in ihrer Leistung steigern. In dem Jugend Phieler Cup Finale 2020 und in den Qualifikationen 2021 sind die Reiter der Fördergruppe platziert und siegreich. Für das Finale mit 12 Startplätzen sind drei Reiter qualifiziert und werden zur Messe Erfurt 2022 um den Sieg kämpfen. Zu den Höhepunkten 2021 zählt das direkte Ticket für Angelina Fabienne Adomeit für das Eggersmann Finale zur Messe Leipzig 2022. Mit einer fehlerfreien und stilistisch guten Runde im Stil M-Springen in Uder konnte sie sich nochmal zu 2020 steigern. Ebenso konnten sich unsere Reiter für den Förderpokal 2022 über L Springen qualifizieren. Zur Springmeisterschaft Thüringen überzeugten die Reiter auch mit einem souveränen 3.Platz auf dem Treppchen. Bei den Europameisterschaften der Haflinger konnte Hanna Schellhorn mit Stiganti auf einem hervorragenden 7. Platz rangieren. Den Abschluss der Meisterschaften bildete die Thüringer Meisterschaft der Vielseitigkeit in Pretschwitz am 11.-12.September. Beste thüringer Reiterin in der kombinierten Vielseitigkeit der Klasse E war mit 8,0 in Dressur und fehlerfreiem Springparcours und Geländeritt Sakura M. Arendt mit ihrem Pony Wiesenhofs Träumchen.
Auch der Sieg der Junioren in der Vielseitigkeit 2021 blieb wieder bei Titelverteidigerin Angelina F. Adomeit mit ihrem Co Jack.
Bei dem Finale der Spring Jugendserie „Saddle & more” in Niedersachsen vertrat unsere Reiterin Thüringen erfolgreich und platzierte sich im großen Finale.
Fokus der Fördergruppe liegt auf der Entwicklung unserer Jugend und einer guten und vielseitigen Ausbildung. Leider haben wir zwei Reiter aus der Gruppe durch Umzug und Krankheit nicht bis zum Herbst begleiten können. Der Erfolg einer Gruppe wird an den Ergebnissen gemessen und an einer guten Entwicklung. Daher ist es erfreulich, welche Leistungssteigerung unsere Reiter erreicht haben. Dahinter stecken viele Entbehrungen und jede Menge Intensität im Training. Auch für die Eltern der Fördergruppe war es ein aufregendes und intensives Jahr. Erwähnenswert ist dabei, dass fast alle Jugendlichen in die nächste Klasse gewachsen sind und zwei Reiter den Sprung in Klasse M 2022 schaffen können. Das stetige Training und auch die Betreuung auf Turnieren ist maßgebend für eine Entwicklung der Jugend. Auch ist ein enger Kontakt zu unserem Zuchtgebiet wichtig, denn mehrere Reiter haben von unseren Züchtern Pferde erworben oder zur Verfügung bekommen. Ein Dank geht an alle Züchter an dieser Stelle, für ihr Vertrauen in unser Team. Für den Herbst sind noch das große Trainingslager in Prussendorf geplant und die Dressurlehrgänge stehen im Vordergrund.
Derzeit befinden sich wieder zwei Pferde von thüringer Züchter in Verhandlungen mit unseren Förderkindern, um die Pferde weiter auszubilden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.